Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Matrix 4.1 (de) / Matrix

Matrix

Matrix 4.1 gültig seit 04. März 2013
MenschenwürdeSolidaritätÖkologische NachhaltigkeitSoziale GerechtigkeitDemokartische Mitbestimmung & Transparenz
LieferantInnen

A1 Ethisches Beschaffungsmanagement

Aktive Auseinandersetzung mit den Risiken zugekaufter Produkte / Dienstleistungen, Berücksichtigung sozialer und
ökologischer Aspekte bei der Auswahl von LieferantInnen und DienstleistungsnehmerInnen

GeldgeberInnen

B1 Ethisches Finanzmanagement

Berücksichtigung sozialer und ökologischer Aspekte bei der Auswahl der Finanzdienstleistungen; gemeinwohlorienterte Veranlagung und Finanzierung

MitarbeiterInnen
inklusive
eigentümerInnen

C1 Arbeitsplatzqualität und Gleichstellung

Mitarbeiterorientierte Organisationskultur und –strukturen, Faire Beschäftigungs- und Entgeltpolitik, Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung einschließlich Work-Life-Balance/ flexible Arbeitszeiten, Gleichstellung und Diversität

C2 Gerechte Verteilung der
Erwerbsarbeit

Abbau von Überstunden, Verzicht auf
All-inclusive-Verträge, Reduktion der
Regelarbeitszeit, Beitrag zur
Reduktion der Arbeitslosigkeit

C3 Förderung ökologischen
Verhaltens der MitarbeiterInnen

Aktive Förderung eines
nachhaltigen Lebensstils der
MitarbeiterInnen (Mobilität,
Ernährung), Weiterbildung und
Bewusstsein schaffende
Maßnahmen, nachhaltige
Organisationskultur

C4 Gerechte Verteilung des
Einkommens

Geringe innerbetriebliche
Einkommensspreizung (netto),
Einhaltung von Mindesteinkommen
und Höchsteinkommen

C5 Innerbetriebliche Demokratie und Transparenz

Umfassende innerbetriebliche Transparenz, Wahl der Führungskräfte durch die Mitarbeiter, konsensuale Mitbestimmung bei Grundsatz- und Rahmenentscheidungen, Übergabe Eigentum an MitarbeiterInnen. Z.B. Soziokratie

KundInnen /
produkte /
Dienstleistungen /
Mitunternehmen

D1 Ethische Kundenbeziehung

Ethischer Umgang mit KundInnen, KundInnenorientierung/ - mitbestimmung, gemeinsame Produktentwicklung, hohe Servicequalität, hohe Produkttransparenz

D2 Solidarität mit Mitunternehmen

Weitergabe von Information, Knowhow, Arbeitskräften, Aufträgen, zinsfreien Krediten; Beteiligung an kooperativem Marketing und kooperativer Krisenbewältigung

D3 Ökologische Gestaltung der Produkte und Dienstleistungen

Angebot ökologisch höherwertiger Produkte/Dienstleistungen; Bewusstsein schaffende Maßnahmen; Berücksichtigung ökologischer Aspekte bei der KundInnenwahl

D4 Soziale Gestaltung der Produkte und Dienstleistungen

Informationen/Produkten/Dienstleistungen für benachteiligte KundInnenGruppen. Unterstützung förderungswürdiger Marktstrukturen

D5 Erhöhung der sozialen und ökologischen Branchenstandards

Vorbildwirkung, Entwicklung von höheren Standards mit MitbewerberInnen, Lobbying

Gesellschaftliches
Umfeld:
Region, Souverän,
zukünftige Generationen,
Zivilgesellschaft,
Mitmenschen und Natur

E1 Sinn und gesellschaftliche Wirkung der Produkte/Dienstleistungen

P/DL decken den Grundbedarf oder dienen der Entwicklung der Menschen /der Gemeinschaft/der Erde und generieren positiven Nutzen

E2 Beitrag zum Gemeinwesen

Gegenseitige Unterstützung und Kooperation durch Finanzmittel, Dienstleistungen, Produkte, Logistik, Zeit, Know-How, Wissen, Kontakte, Einfluss

E3 Reduktion ökologischer Auswirkungen

Reduktion der Umweltauswirkungen auf ein zukunftsfähiges Niveau: Ressourcen, Energie & Klima, Emissionen, Abfälle etc.

E4 Gemeinwohlorientierte Gewinnverteilung

Sinkende/ keine Gewinnausschüttung an Externe, Ausschüttung an Mitarbeiter, Stärkung des Eigenkapitals, sozial-ökologische Investitionen

E5 Gesellschaftliche Transparenz und Mitbestimmung

Gemeinwohl- oder Nachhaltigkeitsbericht, Mitbestimmung von regionalen und zivilgesellschaftlichen Berührungsgruppen

Creative Commons Lizenzvertrag
Gemeinwohl-Matrix von Forschungsverein Gemeinwohl-Ökonomie ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.